Selbstsperrung per robots.txt

Die Formulierung der robots.txt bringt die ein oder andere lustige Stilblüte mit sich. Eines meiner Highlights aus den letzten Tagen, ist die robots.txt der hkk Diese glänzt mit einer selbstreferentiellen Sperrung, ganz nach dem Motto „einmal und nicht wieder“.

hkk robots.txt Selbstsperrung

hkk robots.txt Selbstsperrung [abgerufen am 18.02.2016]

Eine Selbstsperrung ist natürlich wenig zweckdienlich und entspricht sicherlich nicht der Intention des Webmasters. Nach meiner Interpretation der robots.txt Spezifikationen und der Google Webmaster Guidelines, kann eine Aktualisierung der Datei Google nur durch den Aufruf des robots.txt-Tester in der Google Search Console und das übermitteln der Änderungen bekanntgemacht werden.

Google Search Console robots.txt abrufen und an Google senden

Google Search Console robots.txt abrufen und an Google senden

Eine Aktualisierung der Datei sollten auch die Webmaster der Bild- und Tonfabrik in Köln initiieren, welche gleich die gesamte Webseite vor Google, Bing und weiteren Suchmaschinen Crawler niedergeschrieben haben.

robots.txt der Bild- und Tonfabrik Köln [abgerufen am 18.02.2016]

robots.txt der Bild- und Tonfabrik Köln [abgerufen am 18.02.2016]

hochgeschwindigkeitsSEO – der SEO Contest für flinke SEOs

Mit dem heutigen Datum hat der diesjährige Contest des OMClub im Rahmen der dmexco begonnen. Bereits wenige Stunden nach dem Start um etwa 18:30 hat sich eine ganze Schar eiliger SEOs gefunden, die mit Hochgeschwindigkeit und Eifer an der Verbesserung des Rankings arbeiten. Wer der hochgeschwindigkeitsSEO wird, ist natürlich noch völlig offen, was bei der kürze der Wettbewerbsdauer auch bis zum letzten Tag wohl so bleibt.
Weiterlesen

Die Google Suche jetzt per Handschrift bedienen

Ja, richtig gehört – für mobile Endgeräte mit Touch-Interface ist es jetzt möglich seine Suchanfrage per Hand einzugeben. Google hat in einem Blogpost bekannt gegeben, Suchanfragen nicht mehr allein mit der Tastatur, per Bild oder Sprache aufzugeben, sondern eben auch per Fingerzeig oder, besser gesagt, per Fingerstift.

Die Eingabe, selbstredend in Druckbuchstaben zu tätigen, erfordert vom Endgerät eine gewisse Rechenleistung, um die Fingerbewegungen flüssig wiederzugeben. Hier liegt momentan der entscheidende Punkt. Eine schnelle Darstellung und damit ein angenehmes Schreibgefühl, entscheiden über die Annahme dieser Technik durch den Benutzer. Letztlich ist dies aber nur eine Frage der Zeit, bis genügend Rechenleistung auf breiter Basis zur Verfügung steht und eines ist hierbei klar, interessante Muster werden so in jedem Fall erhoben. Was bei der Eingabe per Finger ab und an auffällt ist, das die Handschrift plötzlich deaktiviert scheint. Hier ist allerdings eher von einem Performance Problem des Endgeräts auszugehen.
Weiterlesen

Meine Seite in neuem Gewand und weiter minimalistisch

Viele Wochen, mancher mag diese auch in Monaten zählen, hat sich auf meiner Webseite nichts getan. Das mag daran liegen das mir die rechte Lust fehlte, aber damit würde ich meinem Arbeitgeber  nicht gerecht werden. Dieser ist es, welcher die Notwendigkeit einer eigenen Werkschau obsolet werden lies. So stehe ich nun den Kunden von construktiv bzw. unserer Online Marketing Unit trafficmaxx mit Rat und Tat zur (Web)Seite.

UPDATE 19.06.2012: Dem geneigten Leser möchte ich natürlich nicht unterschlagen, das seit meinem letzten Post einiges geschehen ist. Doch wäre es zum gegebenen Zeitpunkt noch verfrüht neue Inhalte „live“ zustellen.