Die Google Suche jetzt per Handschrift bedienen

Ja, richtig gehört – für mobile Endgeräte mit Touch-Interface ist es jetzt möglich seine Suchanfrage per Hand einzugeben. Google hat in einem Blogpost bekannt gegeben, Suchanfragen nicht mehr allein mit der Tastatur, per Bild oder Sprache aufzugeben, sondern eben auch per Fingerzeig oder, besser gesagt, per Fingerstift.

Die Eingabe, selbstredend in Druckbuchstaben zu tätigen, erfordert vom Endgerät eine gewisse Rechenleistung, um die Fingerbewegungen flüssig wiederzugeben. Hier liegt momentan der entscheidende Punkt. Eine schnelle Darstellung und damit ein angenehmes Schreibgefühl, entscheiden über die Annahme dieser Technik durch den Benutzer. Letztlich ist dies aber nur eine Frage der Zeit, bis genügend Rechenleistung auf breiter Basis zur Verfügung steht und eines ist hierbei klar, interessante Muster werden so in jedem Fall erhoben. Was bei der Eingabe per Finger ab und an auffällt ist, das die Handschrift plötzlich deaktiviert scheint. Hier ist allerdings eher von einem Performance Problem des Endgeräts auszugehen.
Im folgenden Google Video wird Google Handschrift/Handwrite kurz vorgestellt. Die Bilderstrecke weiter unten zeigt Euch wie Google Handschrift aktiviert wird. Wer die Sucher per Fingerzeig deaktivieren möchte findet in der Bilderstrecke ebenfalls Rat:

 

So aktivierst Du die Google Suche per Handschrift:

Screenshot Google Handschrift in Browser Einstellungen aktivieren
[responsive_slider]
Google Handschrift aktivieren

Google Handschrift Einstellungen speichern

Google Handschrift Icon im Browser

Google Handschrift Browser Menu

Google Handschrift Eingabe per Finger
[responsive_slider]
Mehr Informationen und wertvolle Tipps zu Google Handschrift findet Ihr in der Google Hilfe.